Seite wählen

TIPPS & TRICKS

Mickey 2.0

essentielle Apps für Deinen Besuch

Florian (RainbowMickeyRunner), Hamburg

23. Juni 2019

Smartphones sind aus unserem heutigen Alltag nicht mehr wegzudenken. Und so wundert es auch nicht, dass es auch bei einem Besuch im Disneyland Paris meistens unser ständiger Begleiter ist. Deshalb stelle ich Euch in meinem heutigen Artikel 4 Apps vor, die Euren Aufenthalt bei Mickey & Co. ein klein wenig entspannter und komfortabler gestalten. Los geht’s!

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber für mich ist mein Smartphone inzwischen tatsächlich mein ständiger Begleiter in sämtlichen Lebenslagen. Auch wenn dies gelegentlich auch einige Nachteile mit sich bringt (und mir einige Menschen sogar vorwerfen, ich wäre ein wenig handy-süchtig) möchte ich den Komfort und die Funktionalität dieser kleinen Dinger einfach nicht mehr missen, da es für mich einfach praktisch ist viele verschiedene Funktionen in einem Gerät zur Verfügung zu haben: schnell ein Foto machen, kurz einen Fun Fact online recherchieren oder einfach die aktuelle Wettervorhersage abrufen. All dies ist mit dem Smartphone heutzutage innerhalb weniger Sekunden möglich. Und deshalb bekommt Ihr jetzt auch von mir meine vier Lieblings-Apps vorgestellt, auf die ich bei meinen Besuchen im Disneyland Paris immer wiederzurückgreife:

Quelle: Disneyland Paris (InsidEars)

Disneyland Paris – die offizielle Park-App

Natürlich geht zu Beginn zunächst kein Weg an der offiziellen App des Disneyland Paris vorbei. Fristete diese lange Jahre eher ein Schattendasein und wurde immer wieder nur sporadisch aktualisiert, hat sich hier in 2019 sowohl im Erscheinungsbild, als auch bei den angebotenen Leistungen einiges getan.



Da man sich in den französischen Parks für die nächsten Jahre das Thema Digitalisierung groß auf die Fahne geschrieben hat, kann man sich hier in den nächsten Jahren auf viele tolle neue Features freuen! So soll es ab Herbst möglich sein, Tickets auch digital über die App erwerben zu können und nicht mehr ausdrucken zu müssen. Außerdem soll es eine intuitive Navigation geben, die z.B. Restaurantalternativen und den Weg dorthin vorschlagen kann, sollte der gewählte Ort gerade stark überlaufen sein. Ein erklärtes langfristiges Ziel ist dabei aber vor allem, den Besuchern vor, während und auch nach ihrem Besuch ein Maximum an Möglichkeiten zu bieten, seinen Aufenthalt selbständig vorzubereiten.

Derzeit ist es z.B. bereits möglich, sich die aktuellen Wartezeiten anzeigen zu lassen, selbständig seine Restaurantreservierungen vorzunehmen, die Parköffnungszeiten und das aktuelle Programm abzurufen oder sich seine ganz eigene Wunschliste mit allen Attraktionen, Meet & Greets und Show anzufertigen, damit man auf keinen Fall etwas verpasst.

Die App ist selbstverständlich kostenlos und kann hier auf dem iPhone und hier auf jedem Android-Smartphones installiert werden.

© Disneyland Paris (PhotoPass)
© Disneyland Paris (PhotoPass)

Disneyland Paris PhotoPass –
die offizielle App für magische Fotoerinnerungen

Ob nun für Fotos mit Mickey, Minnie & Co oder ein Schnappschuss während der wilden Fahrt mit der Big Thunder Mountain Railroad oder kurz vorm freien Fall im Hollywood Tower of Terror – für all diese Gelegenheiten ist für mich immer die Disneyland Paris PhotoPass-App zur Stelle. Sie ist der ideale Begleiter, um sich die gerade gemachten Fotos anzuschauen, digital an Freunde & Familie weiterzuschicken oder in den soziale Netzwerken zu teilen.

Damit die App funktioniert, müsst Ihr Euch zunächst hier ein Benutzerkonto anlegen und natürlich einen PhotoPass+ zum Preis von 74,99€ (Stand: Juni 2019) erwerben. Mit diesem erhaltet Ihr über einen Zeitraum von 10 Tagen sozusagen eine Foto-Flatrate und könnt bei Meet & Greets sowie an ausgewählten Attraktionen so viele Fotos von Euch machen lassen, wie Ihr wollt. Genauere Informationen hierzu findet Ihr auch noch einmal in diesem Beitrag von mir!

Den großen Vorteil der App sehe ich dabei tatsächlich darin, dass Ihr auf alle Eure Fotos jederzeit Zugriff habt. Vor allem bei den Meet & Greets kann es – vor allem bei hohem Besucheraufkommen – etwas Zeit in Anspruch nehmen, bis die Fotos auf dem Handy angezeigt werden, aber vor allem für die Attraktions-Fotos ist die App genial! Im Anschluss an die Fahrt könnt Ihr nämlich einfach direkt an die Bildschirme gehen, auf denen die geschossenen Fotos angezeigt werden und diese dann kinderleicht über einen QR-Code Eurem Konto hinzufügen. Das Anstellen an den PhotoBooth-Kassen entfällt dadurch und Ihr könnt Euch direkt weiter zum nächsten Programmpunkt aufmachen

Auch diese App ist selbstverständlich kostenlos und kann von Euch hier auf dem iPhone und hier auf jedem Android-Smartphones installiert werden.

Quelle: Screenshot (www.magipark.com)

MagiPark – alle Wartezeiten auf einen Blick

Vor allem zu Spitzenzeiten im Sommer und zu Weihnachten kann es in beiden französischen Parks schnell mal sehr voll werden. Gerade dann ist es wichtig, die Wartezeiten bei den einzelnen Attraktionen im Auge behalten zu können, um ggf. kurzfristig umzuplanen und die kostbare Zeit nicht mit Schlangestehen zu vergeuden.



Hierfür benutze ich gerne die MagiPark-App. Diese ist zwar nicht offiziell vom Disneyland Paris, bietet aber aus meiner Sicht zahlreiche spannende und vor allem praktische Features. So könnt Ihr zum Beispiel eine eigene Liste mit Favoriten anlegen, um Eure Lieblingsattraktionen stets im Auge zu behalten. Außerdem gibt es eine Benachrichtigungsfunktion, bei der Ihr eigenständig eine maximale Zeit eingeben könnt, die Ihr für einen Ride anstellen wollt. Fällt die Wartezeit im Laufe des Tages unter diesen Wert, informiert Euch die App darüber und dem Fahrspaß sollte nichts mehr im Wege stehen. Und selbstverständlich gibt die App auch über technische Probleme und Fahrtunterbrechungen einzelner Attraktionen Auskunft.



Offen gestanden benutze ich diese App durch ihre Zuverlässigkeit und das klare und übersichtliche Design inzwischen sogar viel mehr als die offizielle App des Disneylands selber, aber das ist selbstverständlich auch immer Geschmackssache. Der einzige Wermutstropfen für Android-Smartphone-Benutzer ist, dass es diese App leider nur für das iPhone gibt. Hier geht es dafür direkt zum kostenlosen Download!

    © Florian Ahlborn

    Lineberty – die App für Meet & Greets
    im Walt Disney Studios Park

    Die letzte App, die ich Euch vorstellen möchte, benötigt Ihr für einige Meet & Greets mit Disney-Figuren in den Walt Disney Studios. Hier gibt es verschiedene Outdoor-Treffpunkte, um sich beispielsweise mit Mickey, Minnie, Pluto oder den Helden aus den Toy Story-Filmen wie Woody oder Buzz Lightyear ablichten zu lassen.

    

Allerdings kann man hier nicht einfach vorbeikommen, sondern muss sich sozusagen digital in eine Warteschlange einreihen. Dies Procedere läuft über die Lineberty-App. Das System öffnet dabei jeden Tag eine viertel Stunde bevor die Figuren an den jeweiligen Orten eintreffen, sodass Ihr Euch dann online einchecken und Euch virtuell in die Reihe der Wartenden gesellen könnt. Während Ihr dann durch die Parks flaniert oder vielleicht auch schon die ein oder andere Attraktion besucht, hält Lineberty für Euch die Stellung in der Schlange.

    

Ist es dann schließlich so weit und Eure Nummer hat sich an die Spitze vorgearbeitet, bekommt Ihr durch die App eine Mitteilung und könnt Euch ganz entspannt zur Toon Plaza begeben, wo Ihr dann lediglich noch einmal ganz kurz warten müsst, bevor Ihr Euer ersehntes Erinnerungsfoto machen könnt.



    Zu erwähnen ist jedoch, dass die Plätze täglich selbstverständlich sehr begehrt und meistens auch immer kurz nach dem Öffnen des Systems ausgebucht sind. Ihr solltet Euch deshalb hierfür am besten einen Timer stellen und rechtzeitig – ggf. auch mit mehreren Telefonen online gehen. Wichtig ist nämlich auch, dass Ihr pro Gerät immer nur ein virtuelles Warteticket bekommt! Wollt Ihr also mehrere Figuren an einem Tag auf diese Weise sehen, müsst Ihr auch eine entsprechende Anzahl an Geräten verwenden. Die Personenanzahl, die zu dem Meet & Greet mitkommen wollen, kann man dann individuell einstellen. Außerdem müsst Ihr beachten, dass die App auf die Standortbestimmung Eures Smartphones zugreifen kann. Denn eine Reservierung ist nur dann möglich, wenn Ihr Euch in der Umgebung der Parks befindet. Beachtet Ihr aber diese kleinen Hinweise, sollte es alles eigentlich reibungslos klappen.



    Und natürlich ist auch diese App kostenlos und kann hier für iPhone und hier für Android-Smartphones heruntergeladen werden.

    © Florian Ahlborn

    Das waren also meine vier Lieblings-Apps, die ich bei meinen Aufenthalten im Disneyland Paris immer zur Hand habe. Selbstverständlich gibt es noch viele weitere, die für Euch nützlich sein können… ob nun für aktuelle Wettervorhersagen, das Bearbeiten von Fotos & Videos oder oder oder… überlegt am besten vorab, was Ihr alles benötigt und ladet es Euch bereits vor der Abreise aus Deutschland auf Euer Smartphone. Zwar gibt es inzwischen fast flächendeckend in beiden Parks kostenloses und sogar recht stabiles WLAN, dennoch finde ich es immer gut, wenn man vor der Reise bereits alles beisammen hat, sich vielleicht sogar schon einmal ein wenig mit der Benutzung vertraut machen kann und sich dann über all diese Dinge keine Gedanken mehr machen muss.



    Nun bin ich aber trotzdem auch noch einmal gespannt, was für Euch in Bezug auf Apps bei einem Besuch im Disneyland Paris auf keinen Fall fehlen darf. Vielleicht gibt es ja sogar noch etwas wichtiges, was ich hier vergessen haben, aufzuführen, dann postet es gerne unter diesen Beitrag in die Kommentare!

    Für heute wünsche ich Euch nun wie immer noch einen schönen Tag und verbleibe bis zum nächsten Mal

    Euer RainbowMickeyRunner

    Florian

    0 Kommentare

    Trackbacks/Pingbacks

    1. Zum ersten Mal seit Ewigkeiten… | RainbowMickeyRunner - […] nur über eine Reservierung mit der Lineberty-App treffen. Nähere Infos dazu findet Ihr auch in diesem Beitrag von […]

    Einen Kommentar abschicken

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.